.

Buchenbrennholz - Der Klassiker

Buchenbrennholz - Der Klassiker

Buchenbrennholz war und ist in Deutschland sehr beliebt. Dies liegt nicht nur an der starken Verbreitung der Rotbuche in heimischen Wäldern, (ca. 14% des Waldbestandes ist Buchenholz) sondern auch an der vielfältigen Verwendbarkeit der Buche an sich.

Neben Brennholz aus Buche wird das Holz sehr wegen seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten geschätzt. So wird Buchenholz gerne zur Faserplatten- Herstellung, Furnierherstellung, Möbelbau oder als Bodenbelag genutzt. Die Härte des Holzes macht es gegen äußerliche Beanspruchung recht unempfindlich, so dass Buchenholz auch bei höherer mechanischer Belastung gut einsetzbar ist. Das meist gleichmäßige Bild der Maserung lässt zudem einen großflächigen Einsatz (z.B. als Bodenbelag) zu, ohne unruhig zu wirken.

Brennholz aus Buche - Eigenschaften

Brennholz aus Buche zeichnet sich zum einen durch seinen sehr hohen Brennwert aus (2100 KWh/rm), aber auch durch sein besonders ruhiger und gleichmäßiger Abbrand verhalten.

Im Gegensatz zu Fichtenholz ist Kaminholz aus Buche in keiner Weise harzig, so dass das Buchenbrennholz meist frei von Knackgeräuschen und ohne den daraus entstehenden Funkenflug verbrennt. Darüber hinaus hat Brennholz aus Buche den Vorteil, dass es stark Glut bildend ist und sich somit auch gut zum Grillen eignet. Tatsächlich ist Buchenbrennholz das bei Köhlern bevorzugte Holz zur Herstellung von Holzkohle.

Kaminholz aus Buche lässt sich sehr gut verarbeiten. So sind die Spalteigenschaften des Holzes sehr gut (auch im Bereich von Astansätzen). Buche Brennholz sollte allerdings lange vor der Nutzung gelagert werden. Die Lagerzeitempfehlung von Buchenbrennholz liegt bei etwa 2 Jahren, da durch die hohe Rohdichte (720kg/m³) das Brennholz nur langsam seine Feuchtigkeit verliert. Eine Lagerung in gespaltenen Zustand ist der Stammlagerung auf jeden Fall vorzuziehen, da ungespaltenes Holz noch wesentlich länger zur Trocknung benötigt.

Alles in allem ist Buchenholz als Brennholz ideal einsetzbar. Entsprechende Lagerzeit vorausgesetzt kann mit Kaminholz aus Buche der nächste Winter ohne Sorgen kommen.

Eine Übersicht und Formel zur Berechnung des tatsächlichen Gewichts von Buchenbrennholz in Abhängigkeit des Wassergehaltes als Orientierungshilfe zum Transport finden sie hier: Gewicht / Dichte von Brennholz


Kaminholz aus Buche - Vor- und Nachteile

Buchenbrennholz Vorteile
• Hoher Brennwert
• Ruhiges, gleichmäßiges Brandverhalten
• Gute Glutbildung


Kaminholz aus Buche - Nachteile
• Langsame Holztrocknung
• schwer

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler